Ich will nicht berühmt sein, ich will geliebt werden!

Podcast
Vielfalt gelebt
  • 20210206_Vielfalt gelebt_Mohammad_Reza_Nawabi_Musik_60-00
    68:04
audio
59:35 Min.
Marina Amidžić aus Kula
audio
1 Std. 00 Sek.
John Owen - a Yorkshireman im Mühlviertel feiert 10 Jahre Galerie
audio
59:59 Min.
Vielfalt gelebt: Anita Manzenreiter aus Peru
audio
2 Std. 26:50 Min.
Symposium: Koranschulen in OÖ
audio
59:46 Min.
Vielfalt gelebt - Katalin aus Ungarn
audio
59:32 Min.
Schulgründer auf der Durchreise
audio
1 Std. 00 Sek.
Vielfalt gelebt: Alissa und Dimitri
audio
1 Std. 00 Sek.
Vielfalt gelebt - Laura Wagner
audio
1 Std. 00 Sek.
Vielfalt gelebt: Elena Kresova-Haider
audio
59:58 Min.
Vielfalt gelebt: Adam McOwen

Es gibt Radiosendungen die einen schon im Studio verzaubern. Die Sendung mit Mohammad Reza Nawabi war eine solche. Am liebsten hätte ich nur meinen Kopf in meine Hände gestützt um dem jungen, aus Afghanistan stammenden, Mann dabei zuzusehen und zuzuhören wie er seine Liebeslieder auf er Gitarre spielt. Aber man muss ja auch moderieren. Mehr ist dazu eigentlich gar nicht zu sagen. Außer, dass hier ein junges Talent am Werken ist, das über genug Selbstbewusstsein verfügt um seinen eigenen Stil weiter zu entwickeln und sich nicht von der Musikindustrie verwursten zu lassen.

Genießen Sie Mohammad Reza Nawabis Spiel und Gesang. Und wenn sie dabei Liebeskummer bekommen, dann lassen sie diesen einfach zu – Widerstand ist zwecklos.

Schreibe einen Kommentar