Polizeigewalt gegen Tierschützer:innen

Podcast
Tierrechtsradio
  • 2021-09-17_polizeigewalt
    45:15
audio
45:05 Min.
Aufdeckung und Kampagne zu Masthuhnfabriken
audio
56:57 Min.
Klimabedeutung von Tierkonsum
audio
57:16 Min.
Urwald in Österreich: Bedeutung, Gefährdung, Jagd, Almwirtschaft
audio
56:58 Min.
Wie engagieren sich Künstler:innen für Tierschutz und Tierrechte?
audio
46:59 Min.
Tierschutz Jahresrückblick 2022
audio
56:59 Min.
Interview mit Schüttaktivisten gegen die Klimakrise
audio
53:33 Min.
Zelluläre Landwirtschaft
audio
44:31 Min.
Salzburgs Bürgermeister erlaubt bisherige Fiakervertragsverletzungen
audio
57:00 Min.
Die militante Veganerin erzählt
audio
56:43 Min.
Auswilderung von Aras in Mexiko

7 brutale Festnahmen wegen Flugblattverteilens vor ÖVP-Wahlkampfauftakt.

9. 9. 2021. Die ÖVP hält ihren Wahlkampfauftakt für die Landtagswahlen in OÖ ab. Dazu meldet sie eine „Platzhalterdemo“ mit 1.000 Personen vor dem Design Center in Linz an, in dem ihre Veranstaltung mit 2.000 Personen stattfinden wird. Der Sinn: das soll der Polizei die Möglichkeit geben, alle Protestkundgebungen zu untersagen. Und genau das tut die LPD-OÖ. Also kommen einzelne Tierschützer:innen und verteilen nur Flugblätter, 2 vor dem Eingang zum Design Center, 2 vor der Zufahrt in Parkgarage. Die Polizei schlägt sofort ohne zu fragen zu, auch die 3 Kameraleute, die nur die Festnahmen filmen, werden selbst festgenommen. Und zwar brutal, mit Handschellen, an-die-Wand-Stellen und 6 Stunden Haft!
Mehr Infos zum Fall

Schreibe einen Kommentar