unerhört! Mit „easykids“ gegen Übergewicht | Kennzeichnung von Lebensmittel

Podcast
unerhört! Der Info-Nahversorger auf der Radiofabrik
  • 2021_10_07_unerhoert
    29:25
audio
29:30 Min.
Neues Zuhause für die HOSI | Faszination Pecha Kucha
audio
08:30 Min.
Alternative Bestattungsmöglichkeiten
audio
29:30 Min.
unerhört! Secondhand-Laden als soziales Projekt | Einblicke in die Freiwillige Feuerwehr
audio
29:25 Min.
unerhört! Antisemitismus unter Jugendlichen | Salzburg hat SCHON Platz! | Alternative Bestattungsmöglichkeiten
audio
29:25 Min.
unerhört! Ist unser Müll noch zu retten? | Basics der Psychotherapie | Roman - Unter der Decke
audio
29:25 Min.
Unerhört! „Frauen, Freiheit, Leben“ | Odysee des Boxens | Kultur in Krisenzeiten
audio
29:38 Min.
unerhört! 30 Jahre “Radio Bongo 500” – Jubiläum für Piratensender
audio
29:25 Min.
Inklusion - eine Gesellschaft für alle?
audio
29:25 Min.
unerhört! Greißler am Stadtrand | Salzburgs Spielkultur
audio
28:48 Min.
unerhört! Der Umgang mit Sterbehilfe – ein Spannungsfeld

Projekt gegen Übergewicht bei Kindern

Projektleiterin Angelika Bukovski über easykids: „Wir bieten auch Outdoorevents an um aufzuzeigen das auch Sport im Freien möglich ist.“ Bild: Radiofabrik
„Die Corona-Krise lässt die Zahl fettleibiger Kinder wachsen“, sagt Dr. Holger Förster, Präsident AVOS. Bild: Radiofabrik

Rund ein Drittel der Kinder und Jugendliche im Alter zwischen 4 und 14 Jahren ist in Salzburg von Übergewicht betroffen. Ein zunehmendes Gesundheitsproblem, dem man nun österreichweit mit dem Projekt „easykids gesund aufwachsen“ gegensteuern möchte. Das von AVOS, ÖKG und dem Land Salzburg initiierte kostenlose Programm will Betroffene unterstützen, Ihren Lebensstil hin zu mehr Bewegung und gesünderer Ernährung zu verändern. Das Kursprogramm umfasst 30 Wochen. Was das Angebot neben Spiel Spaß und Bewegung noch alles bietet – Daniel Bergerweiss  hat sich einen Überblick verschafft.

Warnhinweise für Lebensmittel
Fettleibigkeit ist ein globales Problem und verursacht Krankheiten wie Diabetes Mellitus. Ein Blick nach Chile und Mexiko zeigt, dass diese Diabetes zu einem der größten Risikofaktoren bei einer Covid-19 Erkrankung zählt. Fast die Hälfte der Verstorbenen litten an Bluthochdruck und rund ein Fünftel an Übergewicht. Aber auch im Rest von Lateinamerika leiden viele Menschen an Krankheiten, die durch ungesunde Ernährung verursacht werden. Mit einer Lebensmittelkennzeichnung soll nun gegengesteuert werden. Miriam Flores & Knut Hildebrandt vom Nachrichtenpool Lateinamerika, haben sich in Chile und Mexiko umgehört.

Moderation der Sendung Michaela Hoppe.

unerhört! Der Infonahversorger auf der Radiofabrik – jeden Donnerstag um 17:30 Uhr & in der Wiederholung Freitag um 7:30 Uhr und 12:30!

Schreibe einen Kommentar