Matilde Cid: Puro

Podcast
Druga glasba
  • Druga glasba_ Matilde Cid_ Puro
    27:37
audio
32:01 Min.
Tamara Obrovac Quartet: Nuvola
audio
32:36 Min.
Funk Fact: unexplainable
audio
30:00 Min.
Altin Gün: Ask
audio
29:55 Min.
Kimi Djabaté: Dindin
audio
29:31 Min.
Zdenka Kovačiček: Konstatacija jedne mačke
audio
30:00 Min.
Malva: Das Grell in meinem Kopf
audio
30:00 Min.
Orchestra Massako: Orchestra Massako
audio
29:59 Min.
Isaac Birituro & The Rail Abandon: Small Small
audio
30:00 Min.
Altin Gün: Âlem
audio
30:09 Min.
Nikolaj Efendi: Dovolj

Danes bomo spoznali portugalsko pevko Matilde Cid, ki je pred dvema letoma v domovini objavila svoj prvenec z naslovom „Puro„. Od februarja letošnega leta je album dosegljiv tudi zunaj Portugalske preko distribucije nemške založbe Galileo.  Matilde, otrok glasbene družine, se je boemskemu fadu zapisala v času študija v Lisboni, na prvencu pa se nam predstavlja kot zrela in formirana pevka.

Heute lernen wir die portugisische Sängerin Matilde Cid kennen, die in ihrer Heimat vor zwei Jahren ihr erstes Album mit dem Titel „Puro“ veröffentlichte. Seit Februar diesen Jahres ist das Album auch im restlichen Europa erhältlich (Galileo Music). Matilde Cid wurde in Estremoz geboren und wuchs in einer mit Musik verbundenen Familie auf. Familienabende wurden mit Bratsche, Klavier und Gesang verbracht. Ihr Vater war ein Fan von Jazz, Blues und Bossa Nova, ihre Mutter jedoch von Fado. Und so wurde der Fado schließlich zu Matildes Lieblingsgenre. Sie begann zu singen, zuerst in den Cafés von Estremoz und später in Évora. Später zog sie nach Lissabon, um zu studieren. Hier fand sie schließlich die wahre Essenz des Fado in der unkonventionellen Bohemian-Atmosphäre der typischen Fado-Häuser der Hauptstadt.

Schreibe einen Kommentar