Lebenshof statt Nutztierhaltung

Podcast
Kultur und Tierrechte
  • Mai 2023 kultur und Tierrechte
    59:00
audio
58:48 Min.
Kälbertransporte von Tirol nach Italien
audio
59:00 Min.
Unter Wölfen in der Lausitz
audio
59:00 Min.
EULEN- UND GREIFVOGELSTATION Haringsee 
audio
59:00 Min.
Igel- faszinierende Wildtiere, die man schützen muss
audio
1 Std. 01:44 Min.
Sterben für das Osterfest
audio
1 Std. 29 Sek.
Mutige Menschen - Österreich und Ukraine
audio
58:59 Min.
Vegan durchstarten ins Jahr 2023
audio
59:00 Min.
In Memoriam Willi Resetarits
audio
59:00 Min.
Wundervolles Simbabwe

Lebenshof statt Nutztierhaltung

Wie funktioniert die Umstellung von der “ Nutztierhaltung“ hin zu einem Hof, bei dem das Leben im Mittelpunkt  steht ?

Interview mit den zwei wundervollen und engagierten Menschen Maria und Harald vom Artenreich Going

Going Artenreich – Naturschutzhof am Wilden Kaiser (going-artenreich.at)

Viele Landwirte schreckt der finanzielle Aspekt und das Ungewisse davor ab, einen anderen unkonventionellen Weg zu gehen. Das Bauernsterben ist heutzutage ein großes Thema – viele wollen gar nicht mit dem Hof aufhören, den sie vielleicht übernommen haben, doch sie können ihre Arbeit in dem heutigen System, wo ein Tier mehr Ware als Lebewesen ist, nicht mehr mit reinem Herzen ausüben. ( landvirte.at)

Lebenshöfe sind jene Höfe, die das Leben in den Mittelpunkt gestellt haben. Die Tiere werden nicht mehr vermehrt, nicht mehr genutzt, nicht mehr getötet. Stattdessen fungieren sie als Botschafter und Landschaftserhalter.

Schreibe einen Kommentar