El viaje de Paula

Podcast
Offenes Fenster
  • 2223542_01_Paula
    56:57
audio
57:00 Min.
Am Fahrrad der Zeit
audio
1 Std. 00 Sek.
Vom Glücklichsein und Konferenzbericht zu "Make the invisible visible"
audio
45:00 Min.
Radio Spaghetti: Essen und Nahrung
audio
22:11 Min.
Radio Spaghetti - live!
audio
50:00 Min.
YALLA! Weekend: "Frauen in der Wohnungslosenhilfe" und "Familie + Nachhaltigkeit"
audio
30:00 Min.
START-Stipendium: "Klimaaktivismus" und "Sprachen + Kulturen"
audio
1 Std. 27:04 Min.
Inflation und Armut
audio
30:00 Min.
Nachbarschaftspflege: Josefstadt und Brunnenmarkt
audio
57:00 Min.
100 Missverständnisse über und unter Juden

La vida después de una agresión sexual. En la siguiente emisión especial oimos a Laura Roqueta, nacida een Barcelona en 1991, autora de la obra, acerca de una historia que no escuchamos habitualmente, o que no quisieramos escuchar. Paula sufrio una agresión sexual cuando tenía 16 anos. Ocho anos después, decide emprender un proceso de recuperación. El camino no sera fácil. Acerca del tema se orientara por parte de la autora de la obra para traspasar consensualmente los limites de la violencia sexual, para esclarecer acerca de mitos en torno al fenomeno, para combatirlo inteligentemente, en idioma castellano. Este libro se termina de maquetar durante la semana del 8 de marzo de 2023.
Una emisión feminista radiofonica dirigida por Zoraida Nieto.

Das Leben nach eine sexuellen Übergriff. In der folgenden Sondersendung hören wir Laura Roqueta, in Barcelona 1991 geboren, Autorin des Werkes, über eine Geschichte, die man herkömmlicherweise nicht hört oder gerne hören wurde. Paula hat eine sexuellen Übergriff, eine sexuelle Aggression mit 16 Jahre erlebt. Acht Jahre später beginnt ein Prozess der Besserung. Kein einfacher Weg steht bevor. Darüber wird in der Sendung von Seiten der Autorin berichtet, um die Grenzen der sexuellen Gewalt, über Mythen rund um das Phänomen, um diese entgegenzustehen, in spanischer Sprache. Das Buch wurde während der 8. März-Woche 2023 fertiggestellt.
Ein feministischer radiofonischer Sendebeitrag von Zoraida Nieto.

Schreibe einen Kommentar