Helle Panik und unendlicher Spass in der Pension Schöller

Podcast
FROzine
  • FROzine_Landestheater_PensionSchoeller
    13:35
audio
24:44 Min.
"Energieversorgung demokratisieren"
audio
49:58 Min.
Wege aus der Energiekrise
audio
09:23 Min.
Jugendliche fit für Digitalisierung und KI machen
audio
12:35 Min.
Energiewende in den Bundesländern
audio
50:00 Min.
Weltempfänger: Wahlen Griechenland und Türkei, Eskalation Kosovo
audio
59:50 Min.
Welser Voixfest | Rechte von Sexarbeitenden
audio
59:50 Min.
Callouts gegen Übergriffe
audio
16:07 Min.
IDAHOBIT in Wels
audio
08:55 Min.
Antimuslimischer Rassismus 2022
audio
49:56 Min.
Zur Zukunft des Medien Kultur Haus Wels

Klapproth auf der Suche nach der Anstalt. Vieles wird verhandelt an dem Bunten Abend: Pension Schöller. Im Zentrum steht eine Heiratsintrige bei der Begeisterung und Entsetzen abwechseln. Die Figuren sind dabei Folien für Neurosen, Traumata und die unerlöste Seele generell. Dabei wird der historische Stoff in eine andere, jüngere Vergangenheit versetzt, wo wir es dann mit einer Reflexion über Political Correctness zu tun bekommen und hören, wie liebenswert Sprachfehler sind: „Hanno Ninz“ (Hallo Linz).

Susanne Lietzow führt Regie und hat eine neue Fassung des Stücks Pension Schöller geschrieben. Letzten Samstag war Premiere am Landestheater Linz. Wir haben die Regisseurin in der Pause zum Interview getroffen. Zu hören sind zudem der Dramaturg Andreas Erdmann sowie akustische Streifzüge von der Premiere.

Bunte-Abend-Termine der Pension Schöller am Landestheater Linz in der Spielzeit 2022/23

Schreibe einen Kommentar