Kann man den Ball noch flach halten? Zur Zukunft der Spielergewerkschaft im heimischen Fußball

Podcast
Sportleit
  • Sportleit_Tag_der_Arbeit_2023
    55:00
audio
55:00 Min.
"Wir müssen noch stabiler und durchschlagskräftiger werden."
audio
1 Std. 00 Sek.
Slowpitch, Homerun & Co - heute im Fokus: Baseball
audio
55:01 Min.
Special Olympics World Games in Berlin
audio
1 Std. 00 Sek.
Basketball: Im Gespräch mit dem steirischen Verbandspräsidenten
audio
54:58 Min.
Paddeln - Surfen - Suppen: Die wunderbare Welt des Wassersports
audio
55:00 Min.
Comeback von Markus Schopp / aktuelles vom Biathlon
audio
1 Std. 00 Sek.
Tischfußball: vom Wirtshaus zur Weltmeisterschaft
audio
59:56 Min.
Finale und Neubeginn - Freude und Trauer
audio
59:38 Min.
Medial vermittelter Sexismus in der Sportberichterstattung

Viel Aufregung gab es in letzter Zeit beim Thema Spielervertretung im österreichischen Fußball. Hunderte heimische Profis waren aus der Teilgewerkschaft Younion des österreichischen Gewerkschaftsbundes (ÖGB) ausgetreten und zu dem im Frühjahr 2022 von der Vereinigung der Fußballer (VdF) gegründeten Verein „Die Spielervereinigung“ gewechselt. Anlässlich des Tages der Arbeit am 1. Mai führen wir mit dem Vorsitzenden der VdF, Gernot Baumgartner, ein ausführliches Gespräch zu diesen Entwicklungen und gehen der Frage nach, ob das Band zwischen ÖGB und VdF endgültig zerschnitten ist oder künftig doch noch gemeinsame Lösungen möglich sind.

Aus steirischer Sicht widmen wir uns auch der Causa Lukas Skrivanek, der mit Unterstützung der Vdf vor dem Arbeits- und Sozialgericht einen Erfolg gegen seinen Klub DSV Leoben erzielte.

Schreibe einen Kommentar